Trauerschleife in der Farbe pfingstrose liegt mit Efeu und einer Kerze auf einem Steinboden

„Hast Du Angst vor dem Tod?“ fragte der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortete sie: „Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe geblüht und meine Kräfte eingesetzt soviel ich konnte. Und Liebe tausendfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben. So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen.“

Antoine de Saint-Exupéry – Der kleine Prinz

Stimmen: 1
laden...

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorff

Stimmen: 4
laden...

Spalte ein Stück Holz und ich bin da, hebe einen Stein auf und Du wirst mich finden.

Jesus Christus

Stimmen: 2
laden...

Freunde sind wie Sterne. Du kannst sie nicht immer sehen, aber du weißt, sie sind immer für dich da.

Stimmen: 1
laden...

Leuchtende Tage – nicht weinen, dass sie vorüber, lächeln, dass sie gewesen sind.

Konfuzius

Stimmen: 3
laden...

Zurück ins Leben findet man erst im Durchleben der Trauer.

laden...

Wir sind vom gleichen Stoff, aus dem die Träume sind in einen langen Schlaf.

William Shakespeare

laden...

Wie schön muss es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht!

Astrid Lindgren

Stimmen: 2
laden...

Wider den Schmerz dich zu vermauern, ist so verkehrt, wie maßlos zu trauern.

Stimmen: 1
laden...

Wer weiß denn, ob das Leben nicht Tot sein ist und Tot sein Leben?

Euripidis

laden...

Wer treu gewirkt, bis ihm das Auge bricht, und liebend stirbt, ja, den vergisst man nicht.

laden...
Baum vor einem natürlichen Weiher

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant

Stimmen: 1
laden...
herbstlicher Teich mit Steinbrücke und schwimmender Ente

Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.

Mahatma Gandhi

Stimmen: 4
laden...

Wenn wir aus dieser Welt durch Sterben uns begeben, So lassen wir den Ort, wir lassen nicht das Leben.

Nikolaus Lenau

laden...

Wenig ist es, das wir sagen oder tun können, doch wisse, dass wir in Gedanken Dir nahe sind.

Stimmen: 1
laden...

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.

Joh. Wolfgang v. Goethe

Stimmen: 1
laden...

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinaus gibt, geht nicht verloren.

Albert Schweitzer

Stimmen: 1
laden...

Unser Leben ist der Fluss, der sich ins Meer ergießt, das „Sterben“ heißt.

Federico Garcia Lorca

laden...

Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.

Saint-Exupèry

Stimmen: 1
laden...

Sterben ist kein ewiges getrennt werden; es gibt ein Wiedersehen an einem helleren Tag.

Michael Faulhaber

laden...