Sonnenuntergang über dem Meer

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.

Albert Schweitzer

Stimmen: 2
laden...
randlose Schleife in dunkelgrün mit silbernem Aufdruck und Fransen in silber

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Jean Paul

Stimmen: 2
laden...

Du warst so jung, du starbst so früh, wer dich gekannt, vergisst dich nie!

Stimmen: 2
laden...

Eigentlich war alles selbstverständlich: dass wir miteinander sprachen, gemeinsam nachdachten, zusammen lachten, weinten, stritten und liebten.

Stimmen: 2
laden...

Es ist das Beste, ein kleines Licht zu entzünden, als über die große Dunkelheit zu klagen.

Konfuzius

Stimmen: 2
laden...

Hoffnung kann erst nach der Trauer kommen.

Stimmen: 2
laden...

Ich höre auf zu leben, aber ich habe gelebt.

Joh. Wolfgang v. Goethe

Stimmen: 2
laden...

In Liebe geboren. In Liebe gelebt. In Liebe gestorben.

Stimmen: 2
laden...

Nun, o Unsterblichkeit, bist du ganz mein.

Heinrich von Kleist

Stimmen: 2
laden...

Nur durch die Hoffnung bleibt alles bereit, immer wieder neu zu beginnen.

Stimmen: 2
laden...

Sterben ist kein ewiges getrennt werden; es gibt ein Wiedersehen an einem helleren Tag.

Michael Faulhaber

Stimmen: 2
laden...

Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.

Saint-Exupèry

Stimmen: 2
laden...
Baum vor einem natürlichen Weiher

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant

Stimmen: 2
laden...

Wider den Schmerz dich zu vermauern, ist so verkehrt, wie maßlos zu trauern.

Stimmen: 2
laden...
Freunde sind wie Sterne. Du kannst sie nicht immer sehen, aber du weißt, sie sind immer für dich da

Freunde sind wie Sterne. Du kannst sie nicht immer sehen, aber du weißt, sie sind immer für dich da.

Stimmen: 2
laden...

Schaut nicht so sehr auf das Leben, das ich beendet habe, schaut vielmehr auf das Leben, das ich begonnen habe.

Hl. Augustinus

Stimmen: 2
laden...

Ich ging langsam aus der Welt hinaus,
und was ich war, und bin, und was ich bleiben werde,
geht mit mir ohne Ungeduld und Eile
in ein bisher noch nicht betretenes Land.

Hans Sahl

Stimmen: 2
laden...

Der Tod ist groß.
Wir sind die Seinen lachenden Munds.
Wenn wir uns mitten im Leben meinen,
wagt er zu weinen mitten in uns.

Rainer Maria Rilke

Stimmen: 2
laden...

Immer, wenn wir auseinander gehen, spür ich Trauer, fühl ich mich allein.
Und bis wir uns einmal wiedersehn, sollen die Worte Dein Begleiter sein.

Sei behütet auf Deinen Wegen, sei behütet auch mitten in der Nacht.
Durch Sonnentage, Stürme und auch Regen, hält der Schöpfer über Dir die Wacht.

Clemens Bittlinger

Stimmen: 2
laden...
Wolken mit Himmel in blau-schwarzem Verlauf

Über mir im Blauen reisen
Wolken, die mich heimwärts weisen.
Heimwärts in die namenlose Ferne,
in das Land des Friedens und der Sterne.

Hermann Hesse

Stimmen: 2
laden...