Sonnenuntergang über dem Meer
Wolken mit Himmel in blau-schwarzem Verlauf

Über mir im Blauen reisen
Wolken, die mich heimwärts weisen.
Heimwärts in die namenlose Ferne,
in das Land des Friedens und der Sterne.

Hermann Hesse

Stimmen: 2
laden...

Alles verändert sich mit dem, der neben mir ist oder neben mir fehlt

Sylke-Maria Pohl

Stimmen: 2
laden...
Eine blaue Schleife mit der Aufschrift:

In Hamburg sagt man tschüss

Heidi Kabel

Stimmen: 2
laden...
drei Ringe in verschiedenen Farben auf einem bunten Hintergrund

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn. Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.

Rainer Maria Rilke

Stimmen: 2
laden...

Sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen, sondern schließe die Augen, und du wirst mich unter euch sehen, jetzt und immer.

Khalil Gibran

Stimmen: 2
laden...

Ein einziger Mensch fehlt und alle Welt ist leer.

Alphonse de Lamartine

Stimmen: 2
laden...

Ich liebe die Sterne zu sehr, um Angst vor der Nacht zu haben.

Galileo Galilei

Stimmen: 2
laden...

Alles was schön ist, bleibt auch schön, auch wenn es welkt. Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben.

Maxim Gorki

Stimmen: 2
laden...

Ach schrittest Du durch den Garten,
noch einmal in raschem Gang,
wie gern wollt ich warten,
warten stundenlang.

Theodor Fontane

Stimmen: 2
laden...

Es nimmt der Augenblick, was Jahre gegeben.

Johann Wolfgang von Goethe

Stimmen: 1
laden...

Abschied nehmen bedeutet immer ein wenig sterben.

Stimmen: 1
laden...

Deine Hand, meine Hand, du berührst mich, ich berühre dich. Auch wenn wir getrennt sind, sind wir für immer eins.

Julie Fritsch

Stimmen: 1
laden...

Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Stimmen: 1
laden...

Drei Dinge überleben den Tod. Es sind Mut, Erinnerung und Liebe.

Stimmen: 1
laden...

Eigentlich war alles selbstverständlich – nur das Ende nicht –

Stimmen: 1
laden...

Nicht gestorben – nur vorangegangen

Stimmen: 1
laden...

Unser Leben ist der Fluss, der sich ins Meer ergießt, das “Sterben” heißt.

Federico Garcia Lorca

Stimmen: 1
laden...
eine Trauerschleife in blau mit einem blauem Text

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinaus gibt, geht nicht verloren.

Albert Schweitzer

Stimmen: 1
laden...

Wir sind vom gleichen Stoff, aus dem die Träume sind in einen langen Schlaf.

William Shakespeare

Stimmen: 1
laden...

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.

Ernst Ferstl

Stimmen: 1
laden...