Sonnenuntergang über dem Meer

Zitate

Die Erledigungen rund um den letzten Abschied machen oft mehr mühevolle Arbeit als gedacht. Besonders in Fällen, in denen die Erstellung der Schleifen kommissarisch für mehrere Personen übernommen wird.

das richtige Trauerzitat auswählen

Schon allein die Frage nach der passenden Farbe der Fransen kann eine lange Entscheidungsphase bedeuten.
Zweifel können aufkommen, ob der Spruch auch der richtige ist oder ob man gar noch für einen vermeintlich unpassenden Text kritisiert wird. Hier können wir aber beruhigen: etwaige naserümpfende Belehrungen sind äußerst selten und unabhängig vom persönlichen Abschiedstext auch mehr als unangebracht.

Die weitere Vorgehensweise

Die eine perfekte Methode zum Finden des richtigen Zitats haben wir noch nicht gefunden und gibt es unserer Meinung auch nicht.
Denken Sie tief über das Leben, den Charakter und die ungeschminkte Art der verstorbenen Person nach. Womit hat der Empfänger des Zitats sich gerne in seiner Freizeit beschäftigt, was hatte er als liebstes Stück in der Vitrine stehen?
All diese Informationen können für die Auswahl berücksichtigt werden. Dafür wird man dann mit der Gewissheit belohnt, am Ende auch wirklich die optimalen Worte gewählt zu haben. Dies kann in der Phase der Trauer den Prozess des Loslassens unterstützen.

die Schleife gestalten

Nachdem der richtige Trauerspruch gefunden ist, geht es an die Gestaltung der Schleife. Hier kann ein Blick auf unsere Gestaltungsvorlagen hilfreich sein. Dort finden Sie bereits bewährte Layouts, die noch nach Ihren Wünschen individuell angepasst werden können.
Vom Regenbogen über Herzen bis zu schwungvollen Ornamenten ist alles dabei - lassen Sie sich von den vielen verfügbaren Designs inspirieren.
Mit diesen ist auch für Unerfahrene in diesem Bereich eine optisch ansprechende Gestaltung im Handumdrehen fertig gestellt.

82

Jahre wurde Johann Wolfgang von Goethe alt. In dieser Zeit hat er über 3.000 Texte hervorgebracht.

Nutzen Sie zur Inspiration unsere vorgefertigen Schleifenvorlagen

Das Leben ist vergänglich, doch die Liebe, Achtung und Erinnerung bleiben für immer.

Stimmen: 21
laden...

Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück.

Joh. Wolfgang v. Goethe

Stimmen: 14
laden...
herbstlicher Teich mit Steinbrücke und schwimmender Ente

Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.

Mahatma Gandhi

Stimmen: 14
laden...

Wenn Ihr mich sucht, sucht mich in Euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei Euch sein.

Rainer Maria Rilke

Stimmen: 14
laden...
eine Trauerschleife mit Taube in marine

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen dürfen, die man sehr lange getragen hat, ist eine tröstliche, eine wunderbare Sache.

Hermann Hesse

Stimmen: 14
laden...
Trauerschleife in der Farbe pfingstrose liegt mit Efeu und einer Kerze auf einem Steinboden

„Hast Du Angst vor dem Tod?“ fragte der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortete sie: „Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe geblüht und meine Kräfte eingesetzt soviel ich konnte. Und Liebe tausendfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben. So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen.“

Antoine de Saint-Exupéry – Der kleine Prinz

Stimmen: 12
laden...
ein Vogel mit ausgestreckten Flügeln vor rotem Sonnenuntergang

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorff

Stimmen: 10
laden...

Nichts war umsonst, wenn wir einmal gehen müssen.
Es bleibt die Liebe, die wir verschenkt haben.
Es bleibt die Hoffnung, die wir anderen ins Herz gelegt haben.
Es bleibt der Glaube, der über den Tod hinaus sehen lässt.
Es bleiben die guten Worte, die wir ausgesprochen haben.
Das alles bleibt – nichts war umsonst.

Roland Breitenbach

Stimmen: 10
laden...

Und die Seele unbewacht,
will in freien Flügen schweben,
um im Zauberkreis der Nacht,
tief und tausendfach zu leben.

Hermann Hesse

Stimmen: 9
laden...
allein stehender Baum auf großem grünen Feld

Seht die Wolken am Himmel ziehen,
schaut ihnen zu und denkt an mich,
das Leben war doch nur geliehen,
und eine Wolke - das bin ich.

Heinz Rickal

Stimmen: 9
laden...

Wir sind alle nur Besucher auf dieser Welt und zu dieser Zeit.
Unsere Seelen sind nur auf der Durchreise.
Unsere Aufgabe ist es zu beobachten, zu lernen, zu wachsen, zu lieben und dann wieder nach Hause zu gehen.

Weisheit der Aborigines

Stimmen: 9
laden...

Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier, es hat seinen Platz immer bei dir.

Trude Herr

Stimmen: 8
laden...

Die Blätter fallen leise und decken alles zu, der Tod singt seine Weise und alles kommt zur Ruh!

Stimmen: 7
laden...
altes Klavier mit einer gelben Rose auf den Tasten liegend

Die ganze Natur ist eine Melodie, in der eine tiefe Harmonie verborgen ist.

Johann Wolfgang von Goethe

Stimmen: 7
laden...

Nur Liebe und Tod ändern alle Dinge

Khalil Gibran

Stimmen: 7
laden...

Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich leb´ in euch geh´ durch eure Träume.

Michelangelo Buonarroti

Stimmen: 6
laden...

Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren.

Stimmen: 6
laden...

Leuchtende Tage – nicht weinen, dass sie vorüber, lächeln, dass sie gewesen sind.

Konfuzius

Stimmen: 6
laden...
Ein Holztor trennt einen Weg mit einer untergehenden Sonne im Hintergrund

Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Lebens.

Franz von Assisi

Stimmen: 6
laden...
die Sonne geht im Meer unter

Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.

Franz Kafka

Stimmen: 5
laden...