verschneiter Berg spiegelt sich im klaren Bergsee

So meerestief – so felsenfest – so sonnenklar – so himmelweit im Spiegelreich: so spiegelgleich ist Gottes sein in Dir!

laden...

Seht, ich sehe den Himmel offen und den Menschensohn stehen zur Rechten Gottes.

Apostelgeschichte 7,56

laden...

Und was heißt nicht mehr zu atmen anderes, als den Atem von seinen rastlosen Gezeiten zu befreien, damit er emporsteigt und sich entfaltet und ungehindert Gott suchen kann?

laden...

Meine Schafe hören auf meine Stimme, ich erkenne sie, sie folgen mir. Ich gebe ihnen ewiges Leben. Sie werden niemals zugrunde gehen und niemand wird sie meiner Hand entreißen.

Johannes 10,27

laden...

Nach Gottes heiligem Willen entschlief in Frieden …

laden...

Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied.

Psalm 28, 7

laden...
Himmel mit Wolken und der Sonne

Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint. Ich glaube an die Liebe, auch wenn ich sie nicht spüre. Ich glaube an Gott, auch wenn ich ihn nicht sehe.

laden...

Meine Kräfte sind zu Ende, Herr, nimm mich in deine Hände und gib mir die ewige Ruhe!

Stimmen: 1
laden...

Gott sprach das große Amen

Stimmen: 2
laden...
alte Aufziehuhr auf einem aufgeschlagenen Buch mit Rose im Hintergrund

Wenn die Füße zu müde sind, noch Wege zu gehen, die Gedanken zu schwach, die Welt zu verstehen, wenn das Alter geworden zur Last und zum Leid, spricht der Herr, unser Gott: „Komm zu mir, es ist Zeit.“

Stimmen: 1
laden...

Ein Engel kam und sprach: „Du sollst nicht länger leiden, lass einfach los und lass dich treiben. Ich breite meine Flügel aus. Gemeinsam fliegen wir nach Haus.“

Stimmen: 3
laden...

Nichts geschieht von ungefähr, von Gottes Hand kommt alles her

Stimmen: 1
laden...

Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen

Psalm 23

laden...
breiter Waldweg mit viel altem Laub

Herr, nimm sie auf in deinen Frieden und lass sie ruhen im Licht deiner Herrlichkeit

Stimmen: 3
laden...
Uhr auf einer mit Sand bestreuten Landkarte mit einer weißen Blume

Der Mensch lebt und besteht nur kurze Zeit, und alle Welt vergeht mit ihrer Herrlichkeit. Es ist nur einer ewig und an allen Enden und wir in seinen Händen.

Matthias Claudius

Stimmen: 1
laden...
Waldrand bei Nacht mit gut sichtbarem Mond

Es genügt schon ein einziger Stern in der Nacht, um wieder an das Licht zu glauben

Stimmen: 2
laden...
Brücke im Dschungel

Den letzten Weg geh ich allein und lasse Euch zurück. Ich weiß es, Gott wird bei mir sein, bei jedem müden Schritt. Ich löse mich von dieser Welt, die Stunden sind gezählt. Es wird so hell, es wird so licht, ich weiß es: Gott geht mit.

Walter Berger

laden...
herbstlicher Waldweg mit viel Laub

Mama ist am Ziel ihres Weges angekommen. Nun müssen wir unseren Weg ohne sie weitergehen; ohne sie – aber nicht ohne ihre Nähe, ohne sie – aber nicht ohne ihre Liebe, ohne sie – aber nicht ohne ihren Segen.

Stimmen: 3
laden...
ein gesteinerter Weg führt zu einer verschneiten Bergkette

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Psalm 121

Stimmen: 2
laden...

Lieber Vater, schlaf in Frieden, ruh´ Dich aus von Deinem Leid, hast viel ertragen und gelitten, bis Gott Dich rief in Ewigkeit.

Stimmen: 1
laden...